logo

Muskelkater 101

sore_muscles_2

Wenn ich mich entscheiden müsste, ob ich einmal wöchentlich für den Rest meines Lebens einen Kater, oder einmal wöchentlich für den Rest meines Lebens einen Muskelkater haben müsste, würde ich mich für den Muskelkater entscheiden.
Beide Dinge entstehen bei etwas das ich gerne mache. Yoga und Party. (Ich weiß….)

 

Außerdem sind beide Zustände nicht sehr gesund für deinen Körper.
Das Phänomen „Muskelkater“ (ursprünglich Muskel-Katharr, ein Katharr kann auch ein Schnupfen sein) entsteht durch kleine Risse in deinem Muskelgewebe.
Wenn du in etwa so wie ich tickst und deine Gedanken nur darum kreisen deine Oberschenkel zu trainieren damit du noch besser in skinny jeans aussiehst, kann es dir passieren dass du es natürlich übertreibst und am nächsten Tag mit Schmerzen aufwachst
So habe ich die letzten 2 Tage beim gehen einer Ente sehr geähnelt.

Ein viel geteiltes Sprichwort auf Social-Media Kanälen ist, „if it hurts, you’re doing it right!“ So einfach ist es aber nicht!
Weil ein Muskelkater durch Risse im Gewebe entsteht ist er quasi eine unsichtbare Wunde. So ähnlich als würdest du dir beim Zwiebel schneiden deine Haut verletzen.
Das beantwortet natürlich die Frage ob es hilft die selbe Bewegung mit der selben Intensität am nächsten Tag zu wiederhohlen. In meiner Erfahrung hilft das nicht.

 

Vor kurzem wurde mir erklärt, dass es sogar eher kontraproduktiv ist seinen Muskelkater zu ignorieren und so zu tun als wäre nichts.

Also, was hat mir bei meinen Zahlreichen Muskelkater-Ausrutschern gehohlfen?

♦ Mein erster Tipp ist einfacher gesagt als getan. Höhre auf deinen Körper! (Das hab ich beim Yoga gelernt!)  Wenn mir jemand sagen würde „Okay, das ist genug für dich heute, mach eine Pause!“, mache ich natürlich keine Pause weil ich glaube alles besser zu wissen.
Aber nach ein, zwei Muskelkatern hast du es ungefähr im Gespür wo deine Grenzen momentan liegen. Das selbe gilt übrigens für Dehnungsübungen!

♦ Aber wenn du wie ich bist und dir schwer tust die „goldene Mitte“ zu sore muscles_3finden kann es schonmal passieren, dass du am nächsten morgen mit schmerzen aufwachst. Deswegen empfehle ich den Chin Min Balsam! (Meine Cousine ist Massuerin in einem Ski-Gebiet und gab mir netter weise den Tipp!) Den Balsam einfach mit zirkulierenden Bewegungen auf den schmerzenden Körperteil einmassieren. (nicht zu hart drücken! Das macht es nur schlimmer!)
Zusätzlich gibt es auch den Chin Min Sport Spray, den du während deines Workouts benutzen kannst. Einfach aufzutragen, kühlt und erfrischt!

 

Heiße Bäder! Ich weiß, es ist ein bisschen viel verlangt ein Bad zu arnica_sore_muscles_4nehmen wenn es draußen 35°C im Schatten hat. Das heiße Wasser entspannt deine Muskeln. Außerdem musst du kein Vollbad nehmen und musst auch nicht länger als 15 minuten im Wasser bleiben. Für maximalen Wellness Faktor kannst man einen Badezusatz mit Arnika verwenden.
Persönlich mag ich am liebsten das Arnika Muskel & Gelenke Wohl Bad von Kneipp. Ich liebe es.

♦ Heißt das, dass ich durch meine unsichtbaren Verletzungen keine Workouts mehr machen kann?
Wenigstens ein bisschen Ruhe solltest du deinem Körper gönnen. Das heißt nicht, dass du den ganzen Tag im Bett verbringen musst.
Statt Joggen kannst du auf Spatzieren gehen umsteigen. Wenn du selbst keinen Hund hast könntest du ja einen Nachbarn fragen ob du Gassi gehen darfst. Mehr Spaß für den Hund und dich.

♦  Eine weitere Variante wie du ein bisschen Cardio einbauen kannst ohne unter schmerzen zu leiden ist Schwimmen! Das kalte Wasser und die geförderte Durchblutung ist wirklich eine Wohltat. Und ohne die sonst allgegenwertige Erdanziehungskraft werden deine Muskeln nicht zu sehr beansprucht.

 

Das sind also meine kleinen Tipps. Ich habe sie selber brav befolgt und heute geht es mir schon um einiges besser als gestern.
Wenn du Geheimtipps hast kannst du sie gerne auf Instagram oder Faceboo mit uns teilen!

Viele Bussis,

                           Raphaela

 

 

 



Eine Antwort zu “Muskelkater 101”

Hinterlasse eine Antwort