logo

Lymphdrainage mit Lymphtech

Ich hatte schon immer etwas „schwabbelige“ Waden – vom Umfang und vom Gefühl her unterschieden sich meine Waden von denen anderer, seit meiner Kindheit. Ich habe mich darüber nie den Kopf verbrochen, bis ich bei einem Promotion-Job hohe, enge Stiefel anziehen musste. Normalerweise habe ich Schuhgröße 39. Bei diesem Job passten mir die Schuhe nicht – sie gingen über die Waden mit einem Reißverschluss NICHT zu. Ich probierte alle Schuhgrößen, bis ich schließlich eine Größe 43 – mit schwerer Anstrengung – über die Beine ziehen konnte.

Das war peinlich und brachte mich zum Nachdenken – warum konnte ich nicht normale Waden haben?

Ich fing an meine kurzen Strecken zu Laufen – 2-3 km – meine Waden wurden immer größer und ich immer unglücklicher.

Ich hörte auf zu Laufen – die Waden bildeten sich wieder zurück – sie waren zwar sehr gross, aber nicht mehr XXl-large.

„Laufen ist scheisse“- war meine Konsequenz daraus – ich habe immer noch eine Abneigung dagegen, weil ich das laufen mit diesem „Ergebnis“ verbinde.

Im Fitness-Studio ließ ich einen Body-Scan machen – das Ergebnis: zu viel Körperwasser! (etwa 62%)

Nun suche ich gezielt nach Möglichkeiten um mein Körperwasser-Level zu reduzieren.

Eine der Methoden, die ich heute ausprobiert habe, ist die Lymphdrainage mit Impulsen.

lymph_kosmetik

Die Kosmetik- Lady massierte meine Lymphknoten  mit dieser Leichtstrom-Therapie-Technik. therapy technique. Es war wirklich entspannend, und jetzt – nach 5 Stunden fühle ich noch immer ein leichtes Ziehen.

Ich fühle mich bereits ein wenig „leichter“ – Updates zum Zustand der Beine gibt es in den kommenden Tagen.

See you then,

Monika



Hinterlasse eine Antwort